Eduard-Flanagan-Schule / Babenhausen

Munteres Faschingstreiben in der Schule

Dieser Beitrag ist abgelaufen: März 30, 2017, Mitternacht

Am letzten Schultag vor dem verlängerten Faschingswochenende zeigten die Schüler und Schülerinnen der Eduard-Flanagan-Schule, dass ...

...sie gerne mit ihren Lehrern und Lehrerinnen feiern. Zu diesem Anlass wurde sogar ein schulinternes Faschingsprinzenpaar gewählt: Prinz Kenny (..) und Prinzessin Sherife (..) eröffneten die Party mit einer flotten Büttenrede. Jede Klasse hatte sich im Vorfeld etwas ausgedacht, das an dem Vormittag zur Vorführung kam: so wurde ein Sketch namens „Donnerbalken“ gezeigt, eine Zaubershow ließ das Publikum staunen, es wurden zwei Klassenräume zur Disko für größere und kleinere Schüler umgestaltet und Dosenwerfen und frisch gebackene leckere Waffeln ließen sogar Warteschlangen entstehen. Jede Klasse hatte auch einen Tanz auf das Lied „Papa Pinguin“ einstudiert, der erstmalig gemeinsam in der bunt dekorierten Aula aufgeführt wurde. Spontan schlängelte sich sogar eine Polonäse durch das Schulgebäude, bei der Groß und Klein gerne mitmachten. Für die Kinder aus der Intensiv-Klasse war das Konzept „Fasching“ ganz neu und noch etwas schüchtern beobachteten sie zu Beginn das bunte Treiben, doch bei den ausgelassenen Tänzen und Spielen tauten sie zusehends auf. Gegen Ende half ein Jeder beim Aufräumen und im Nu war das Gebäude wieder in den ursprünglichen Zustand verwandelt. Direktor Peter Baumann wünschte allen in Gedichtform noch ein schönes närrisches Wochenende und verabschiedete die Schulfamilie mit Kreppeln und Brezeln. -  Helau! -

 

| 2.3.2017